Aktuelles

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehrabteilung Tennenbronn durfte Abteilungskommandant Emanuel Reuss erstmals den neuen Stadtbrandmeister Patrick Wöhrle aus Schramberg begrüßen.

Schriftführer Rolf Moosmann berichtete von 37 Einsätzen, die 2023 von den Wehrmännern bewältigt werden mussten. Eine ewig lange Ölspur vom Remsbach über´s Affentäle bis zum Schützen musste im Februar von den Wehrmännern beseitigt werden. Im Mai wiederholte sich der Einsatz, diesmal sogar vom Ortsausgang Hardt bis zum Dorfplatz und zurück. In beiden Fällen wurden Spezialkehrmaschinen zur Nachreinigung angefordert. 

Erfreulich verlief die Wahl zum ersten stellvertretenden Stadtbrandmeister für den Tennenbronner Abteilungskommandanten Emanuel Reuss bei der Hauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Schramberg, die im Mai in Waldmössingen abgehalten wurde. Die Mitglieder der Gesamtwehr wählten ihn für dieses Amt und somit ist er der Nachfolger von Patrick Wöhrle.

Nach einem Chlorgasunfall im Freibad kam es im Juni zu einem Großeinsatz mit 80 Einsatzkräften. Der Lage entsprechend war auch der ABC Zug Sulgen sowie der Gefahrgutzug des Landkreises Rottweil vor Ort.

Nach einem Gewitter musste im August auf dem Bühl ein brennender Baum gelöscht werden.

Herausfordernd war das Metalacker-Wochenende Ende August. Wegen starken Gewittern am Donnerstag und am Freitag musste das Festivalgelände zeitweise evakuiert werden. Schlammiger, aufgeweichter Boden erschwerte die Abreise der zahlreiche Besucher am Sonntag und erforderte die Hilfe der Wehr.

Ernst war es im September bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person an der Kreuzung Altenburger Weg.

Im Dezember erforderten ein Fahrzeugbrand sowie ein Rauchmeldereinsatz in einem Wohngebäude ein schnelles Eingreifen der Wehr, um erheblichen Schaden zu verhindern.  

Mehrere BMA-Einsätze, umgestürzte Bäume, eine Türöffnung, Wespeneinsätze, Verkehrsdienste sowie verschiedene Kleineinsätze rundeten das Einsatzgeschehen ab.

Erfolgreich war auch wieder die fast schon traditionelle Blaulichtparty im Gerätehaus sowie die Bewirtung des Kiosks bei der Spielelandschaft. Für leuchtende Kinderaugen sorgten der Besuch des Kindergartens sowie das Kinderferienprogramm.    

Mit einem Familiennachmittag im Juli mit Hüpfburg und Drehleiter sowie einem tollen zweitägigen Ausflug im September an den Bodensee belohnten sich die Wehrmänner für ein anspruchsvolles Jahr.

Spalier stand die Wehr selbstverständlich bei der Hochzeit des Abteilungskommandanten Emanuel Reuss im Juli sowie bei Alexander Mönch im August wie Rolf Moosmann abschließend berichtete.

Kassenverwalter Jochen Breithaupt informierte bekannt detailliert über die Einnahmen und Ausgaben. Die Kasse konnte mit einer schwarzen Null abgeschlossen werden, was die beiden Kassenprüfer Michael Muhr und Julian Günter bestätigten.

Ortsvorsteher Manfred Moosmann bedankte sich bei der Wehr für die stetige Einsatzbereitschaft. Besonders sei ihm aufgefallen, dass die Einsätze mit Ruhe und ohne Hektik zielgerichtet und professionell abgearbeitet werden. Zum Schluss seiner Ausführungen durfte er die Entlastung des Kassenverwalters vornehmen, die dann einstimmig erfolgte.

Altersabteilungskommandant Lothar Muhr berichtete zusammen mit Emanuel Reuss über die zahlreichen Aktivitäten der 12 Kameraden der Alterswehr.  

In seinem Bericht erinnerte Abteilungskommandant Emanuel Reuss noch einmal an die 37 Einsätze die 980 Einsatzstunden erforderten. Dies bedeutete eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber 2022.

Die größte und wichtigste Anschaffung war eine neue leistungsstarke Tragkraftspritze für den Anhänger.

Die aktive Wehr ist aktuell mit einer Feuerwehrfrau sowie mit 51 Wehrmännern gut besetzt. Hinzu kommen 12 Kameraden der Altersabteilung sowie vier Angehörige der Jugendfeuerwehr.

19 Proben und weitere spezielle Übungsabende wurden 2023 abgehalten wobei Reinhard Borho, Michael Dertmann, Walter Hermann, Alexander Moosmann, Michael Muhr und Emanuel Reuss immer dabei waren und mit einem Zinnbecher belohnt wurden.

Neuaufnahmen

Erfreulicherweise konnten mit Philip Allgeier und Ricardo Rapp aus der Jugendfeuerwehr sowie mit Quereinsteiger Niklas Hilser drei junge Nachwuchskräfte vom Abteilungskommandanten neu aufgenommen werden.

Folgende Beförderungen wurden von Emanuel Reuss anschließend vorgenommen:

Zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann:

Vanessa Braun, Nico Allgeier, Lorenz Breithaupt, Fabian Heinzmann, Jan Hermann,

Marc Nguyen und Jan Staiger

 

Zum Oberlöschmeister:

Jochen Breithaupt und David Moosmann

 

Zum Hauptlöschmeister:

Wolfgang Schiele und Philipp Weisser

Ehrungen

Ortsvorsteher Manfred Moosmann übernahm dann die Ehrungen. Für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Danny Barowka sowie Martin Moosmann das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Bronze.

Stadtbrandmeister Patrick Wöhrle richtete Grußworte an die Wehr und freute sich darüber, dass die Tennenbronner Abteilung mit einer beeindruckenden Mannschaftsstärke auch für die Stadt Schramberg wichtig sei. Mit der Sprechfunkausbildung für Digitalfunk, einer Realbrandausbildung, Brandbekämpfung im Tunnel, Fahrsicherheitstraining sowie Halligan Tool gibt es einige Themen, die in den kommenden Monaten zu bearbeiten sind.

Jubiläumsfest

Zum Schluss informierte der stellvertretende Abteilungskommandant Alexander Moosmann mit einer Power Point Präsentation die Versammlung über das 125- jährige Jubiläumsfest, das vom 22. – 24. Juni im Festzelt am Dorfweiher gefeiert wird. Das Organisationsteam arbeitet bereits seit einem Jahr mit viel Vorfreude an der Planung des Festes.

Am Freitag, 21. Juni wird in der Festhalle das Jubiläum mit einem Festakt eröffnet.

Der Samstag startet mit der Abnahme der Leistungsabzeichen. Es folgt ein Rentnernachmittag und am Abend dann die Blaulichtparty im Festzelt. Zu dieser konnte die bekannte Band „Volxrock“ aus Südtirol verpflichtet werden.

Am Sonntag gibt es nach dem ökumenischen Gottesdienst einen Mittagstisch. Eine Fahrzeugschau, viel Blasmusik und abends das EM-Spiel Deutschland – Schweiz runden den Sonntag ab.

Das Jubiläumsfest findet dann am Montag mit dem Kindernachmittag, dem anschließenden Handwerkervesper sowie einem bunten Dorfabend seinen Abschluss.

 

Fotos: Werner Müller

 

Jahreshauptversammlung Tennenbronn

Am 13.01.2023 konnte Abteilungskommandant Emanuel Reuss die Jahresversammlung der Feuerwehr Tennenbronn im Gerätehaus eröffnen.

So stand auch neben den Tätigkeitsberichten die Wahl des Kommandanten der Abteilung Tennenbronn auf der Tagesordnung. Zunächst berichtete Schriftführer Rolf Moosmann über die Einsätze der Feuerwehr im Jahr 2022. Zu einem ersten Einsatz kam es bei einem Kaminbrand in der Adlerstraße, bei dem die Kameraden aber nicht ernsthaft eingreifen mussten. Ein gemeldeter Schuppenbrand im Bereich Höldecke entpuppte sich als ein Abbrennen eines großen Reisighaufens, der abgelöscht wurde, um ein Übergreifen auf den nahestehenden Schuppen zu verhindern. Besonders gefordert waren die Wehrmänner bei drei Waldbränden im trockenen Juli, zuerst zur aufwändigen Wasserversorgung auf 300 Quadratmetern Waldbrand unterhalb der Hohenschramberg. Ende Juli brannte ein größeres Waldstück im Bereich Tannenhof in Lauterbach, das von 80 Kameraden aus Lauterbach, Schramberg, Sulgen und Tennenbronn gelöscht wurde. Fünf Tage später brannte eine steile Wiese am Ortsrand von Lauterbach. Dabei waren naheliegende Wohnhäuser stark gefährdet und mussten gesichert werden. Bei allen Waldbränden waren die Wehrmänner intensiv für die Wasserversorgung gefordert; die neuangeschaffte Waldbrandausrüstung mit Wasserrucksäcken hatte sich besonders bewährt. Die Zusammenarbeit der Wehren aus Schramberg und Lauterbach wurde bei der Großübung mit 17 Fahrzeugen und 100 Einsatzkräften auf dem Metalacker am Trombach erfolgreich geübt. Mit der Bergwacht gelang im August unterhalb der Ruine Ramstein die Rettung von zwei abgestürzten Frauen. Wie im vergangenen Jahr waren 24 Einsätze zu bewältigen, darunter fünf Brände, zehn technische Hilfeleistungen und Rettung aus unwegsamem Gelände. In vier Fällen waren Tiere zu retten, darunter eine Katze auf dem kalten Blechdach der Kirche. Kassenprüfer Michael Muhr bestätigte Kassenverwalter Jochen Breithaupt eine einwandfreie Kassenführung. Bei tierischen Einsätzen von Katze auf dem Dach über Vogel in Rohren bis zu Rindern auf der Straße sah Ortsvorsteher Manfred Moosmann die wichtige Hilfe der Feuerwehr in allen gesellschaftlichen Bereichen. Bei Notfällen und Hilfen sei die Feuerwehr immer zur Stelle, und als „verdammt junger Kerle“ habe Emanuel Reuss vor zehn Jahren die Verantwortung als Kommandant übernommen und wolle sie weiterhin tragen. Dies bekräftigten 42 Kameraden bei einer ungültigen Stimme, stellte Wahlleiter Alexander Moosmann das Ergebnis der geheimen Wahl fest. Für den Alterswehrobmann Lothar Muhr verlas der Kommandant dessen Bericht über den Jahresausflug nach Baden-Baden und an den Mummelsee. Die drei Waldbrände hatten gezeigt, dass man in die richtige Ausstattung investiert habe, lobte Emanuel Reuss. Für die nächsten Jahre stehe ein Ersatz für das alte LF8/6 an und mehr Lagerfläche im Gerätehaus. Im nächsten Jahr könne man im Juni das 125-jährige Jubiläum der Feuerwehr in Tennenbronn feiern, die momentan 67 Feuerwehrleute umfasse, davon 49 Aktive, 13 Alterskameraden und fünf in der Jugendfeuerwehr. Erstmals konnte neben Jan Hermann mit Vanessa Braun ein weibliches Mitglied aufgenommen werden. Befördert wurden Alexander Maurer und Matthias Fichter zum Hauptfeuerwehrmann, Danny Barowka zum Löschmeister. Der Kommandant der Schramberger Feuerwehren Claus Dierberger lobte die Beständigkeit der sehr aktiven Abteilung Tennenbronn; ihre unterschiedlichen Einsätze zeigten die vielseitigen Aufgaben der Feuerwehr.

Seite 1 von 3

Abteilungskommando


Emanuel Reuss
Abteilungskommandant
Kontakt


Alexander Moosmann
stellv. Abteilungskommandant

Termine & Übungen

Festzelt Aufbau

Juni
Samstag
15

125 Jahre Feuerwehr Tennenbron…

Juni
Freitag
21
Fr, 21. Juni 2024 - Mo, 24. Juni 2024

Zugübung

Juli
Mittwoch
10
Mi, 10. Juli 2024, 18:30 h

Helferfest (intern)

Juli
Samstag
13

Zugübung

Juli
Mittwoch
24
Mi, 24. Juli 2024, 18:30 h

Fahrzeugvorstellung

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, so könnten z.B. Icons und Schrifarten nicht mehr korrekt dargestellt werden, außerdem werden keine Karten (Google Maps / OpenStreetMap) mehr angezeigt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (Link unten).
Sie können Die Einstellung jederzeit ändern, in dem Sie auf der Webseite unten auf den Link "Datenschutz-Einstellungen ändern" klicken.